Am Arbeitsplatz der Honigpumpe

Jochen Hiltmann

Impressum

Betreuer: Wigger Bierma
6/2021
Auflage: 300 Stk.
ISBN: 978-3-944954-58-5
Material 420
edition HFBK 78 Materialverlag - HFBK, Hamburg 2021

Drucktechnik

Softcover
72 Seiten,
Duotone-Offsetdruck, Fadenbindung, Schweizer Broschur

20,— Euro

Beschreibung

Am 2. November 1984 fand im Düsseldorfer Atelier von Joseph Beuys eine Aktion statt, die etwa sechs Stunden daauerte und in deren Verlauf der Künstler den Plan der Honigpumpe zeichnete, ein Modell der Honigpumpe baute und ihre Arbeitsweise erläuterte. Jochen Hiltmann machte eine Serie von Fotos, die diese Aktion dokumentieren.
Beuys griff mit seiner Arbeit in eine Diskussion um Probleme der Moderne und Postmoderne ein, die in der Zeitschrift »Spuren« geführt wurde. Welche Stellung nimmt die Kunst in der Gesellschaft ein? Wie ist ihr Verhältnis zur Politik, zur Wirtschaft, zum Recht, zum geistigen Leben? Wie kann ein Begriff von Kreativität ausgebildet werden, wie ist eine gesellschaftliche Perspektive zu formulieren, die jeden Menschen zum Künstler werden läßt und damit die Kunst als spezielle Disziplin aufhebt? Auf diese Fragen gibt die Honigpumpe Antwort.